Prostatakarzinom-
zentrum Koblenz
Mittelrhein


Strahlentherapie:
Tel.: 0261/13000-430

Urologie:
Tel.: 0261/2813101
info@pkz-koblenz.de

Individueller Behandlungsplan

Für jeden einzelnen Patienten des Prostatakarzinomzentrums Koblenz Mittelrhein wird ein individuell abgestimmter Behandlungsplan in der interdisziplinären Tumorkonferenz festgelegt.

Ein Spezialistenteam aus Urologen, Strahlentherapeuten, medizinische Onkologen, Pathologen, Radiologen und Nuklearmedizinern bespricht zusammen mit dem Patienten und ggf. seinen Angehörigen den Fall. Neben den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und den aktuellen Leitlinien der medizinischen Fachgesellschaften werden auch die persönliche Situation des Patienten, seine Wünsche und Ängste, sein Gesundheitszustand mit in die Entscheidungsfindung einbezogen.

Die Tumorkonferenz soll den Patienten und seine Angehörigen umfassend aufklären und so die Grundlage für eine richtige Therapieentscheidung schaffen. Schlussendlich entscheidet immer der Patient selbst, ob und wenn welcher Therapie er sich unterzieht. Wenn gewünscht, kann dem Patienten auch jederzeit eine weitere zweite Meinung vermittelt werden.

Die verschiedenen Behandlungspläne (Operation, Strahlentherapie, "Active Surveillance", "Watchful Waitung", Chemotherapie, Hormontherapie, palliative Therapie, Behandlung nach Studienprotokollen, Alternativtherapie) sind standardisierte Prozesse, sogenannte „klinische Pfade“, die ein Höchstmaß an Qualität sicherstellen, um die Therapie so reibungslos und nebenwirkungsarm wie möglich zu gestalten.

Die "klinischen Pfade" werden regelmäßig überprüft und im Sinne eines "lernenden Systems" verbessert und nach Qualitätsmanagment-Vorgaben weiterentwickelt.